Über uns

Die Geschichte der Pikmeerkruiser

Vor mehr als 50 Jahren begann de Groot Senior, Kruiser im Herzen von Grou zu bauen. Er nannte sie Pikmeer – in Anlehnung an den dortigen See, das Pikmeer. „Es fing alles damit an, dass ich einen Stahlrumpf in meinem Garten baute. Dieser war noch nicht mal fertig, da wollte ihn schon jemand kaufen“, sagt Henk de Groot. Henk verkaufte das Boot. Das nächste Boot wollte er für sich bauen. Aber auch die verkaufte er an einen begeisterten Eigner. Und so fing es an. Menschen aus der Nachbarschaft sahen wie Henk auf seiner wunderschönen Yacht übers Wasser glitt. Und dies sorgte für eine steigende und große Nachfrage. In den frühen 60-er Jahren gründete er die Werft de Groot in Grou. Hier, im Herzen des friesischen Seengebiet besuchten viele Bootsfahrer die Werft, in der die ersten Pikmeerkruiser gebaut wurden, die 7 bis 8 Meter (23-27 Fuss) lang waren. Großvater de Groot und seine Mannschaft arbeiten mit Herz und Seele und mit echter Kunstfertigkeit, Genauigkeit und viel Wissen, um die ersten Pikmeerkruisers zu bauen.

20 Jahre später…

Etwa 20 Jahre später zog die Werft an eine neue Stelle, wo längere Boote gebaut werden konnten. Heute ist der Pikmeerkruiser eine wichtige Marke in der Bootsbranche und der Name eine Institution. Und das Konzept ist immer noch gleich geblieben. Die Jachtwerf de Groot ist immer noch ein Familienunternehmen. Jetzt in der dritten Generation, die auch genau auf die Wünsche achtet mit einem Auge für die Perfektion. Auch diese Generation verinnerlicht die bisherigen Werte wie die Kunstfertigkeit, die traditionelle Präzision, die Auswahl des besten Materials. Und immer auf der Suche nach weiteren innovativen Verbesserungen.

Die zweite Generation übernimmt das Ruder!

Im Jahre 1983 übernimmt die zweite Generation das Steuer. Hendriks Vater, Bouwe, hat die Werft de Groot zu dem gemacht, was sie heute ist. 2003 wurde die ganze Werft übrigens komplett neu umgebaut. Nun gibt es moderne Fertigungshallen am Pikmeer in Grou. Hier ist es möglich, luxuriöse Yachten mit bis zu 15m Länger (50 Fuß) zu bauen. Zur Zeit wird der Pikmeerkruiser mit drei verschiedenen Modellen gebaut: Open Cockpit, Aft Cabin Pikmeerkruiser und Flybridge, jeweils in verschiedenen Längen und Versionen.

historie

Wer sind wir?

Nicht nur der Pikmeerkruiser besitzt einen eigenen Charakter, das trifft auch auf unsere Mitarbeiter zu, die dank ihrer Fähigkeiten den perfekten Pikmeerkruiser bauen. Handfertigkeit, zufriedene Kunden und die konstante Suche nach immer mehr Komfort und Luxus sind die Motive, die unsere Mitarbeiter antreiben. Sie vertrauen einander und bilden so ein gutes Team. Zusammen bauen sie ein einzigartiges und persönliches Product.

Der Pikmeerkruiser: Für echte Globetrotter

Im Jahr 2014 geht die dritte Generation an Bord. Hendrik de Groot. „Wir beliefern Kunden aus ganz Europa. Aktuell arbeiten wir an 4 Booten in der Werft.“ Hendrik ist voller Stolz als er durch die Werft geht und auf die vier Boote zeigt, die aktuell erbaut werden: „Dieses hier ist für Englische Kunden, daneben für einen Holländer. Hier bauen wir für einen Deutschen und zu guter Letzt – einen Franzosen“ Der Pikmeerkruiser ist überall, die Kunden kommen aus der ganz Europa und jeder Pikmeerkruiser wird nach genau definierten Wünschen erbaut, was den Bau so spannend macht. Kommen Sie doch mal auf einen Kaffe vorbei und besichtigen Sie unsere Werft.

 Naamloos-4

Auf der Suche nach Perfektion

„Die Tatsache, dass wir bereits 550 Boote vom Zeichenbrett bis zur Fertigstellungen gebaut haben sagt genug über unsere konstante Entwicklung“, sagt Hendrik de Groot. „Jeder Pikmeerkruiser sorgt dafür, dass wir uns noch weiter entwickeln können, jedes Detail ist wichtig. Egal ob es sich um eine bessere Nutzung von Platz oder das” Platzsparen” geht oder um noch mehr Komfort. Schritt für Schritt suchen wir die Perfektion, und dies bereits seit 1963. Das ist es, was wir sagen, dass der Pikmeerkruiser fast perfekt ist. In aller Bescheidenheit fügt Bouwe de Groot, Vater von Hendrik, hinzu: „Wir werden niemals ´perfekt`sagen, denn wir glauben daran, dass es immer noch schöner, besser oder praktischer sein kann. Das haben wir gesagt, als wir den 10. Pikmeerkruiser fertig gestellt haben und wir sagen das auch bei der Nummer 550.“ Die Ambition, immer neue Ideen und Lösungen anzubieten, um allen Wünschen der Kunden zu entsprechen ist typisch für die Familie de Groot und Pikmeerkrusiers. „Der Traum unserer Kunden wird unser Traum und wir werden immer alles möglich machen, um diesen Traum zu erfüllen“, sagt Hendrik de Groot.

Alles unter einem Dach

Was die Yachtbauer in Grou so besonders macht ist die Tatsache, dass der gesamte Bau unter einem Dach stattfindet. Es gibt im holländischen einen Spruch, der übersetzt heißt: „Kunstfertigkeit ist die höchste Kunst“. Genau das passt zum Pikmeerkruiser. Es beginnt mit einigen Stahlplatten, die irgendwann zu einer luxuriösen Yacht werden. Da alles in unserer eigenen Werft ge wird, arbeiten wir schnell und flexibel. Alle Kundenanfragen werden schnell beantwortet und umgesetzt.

Immer erkennbar

Egal welches Design und Model: ein Pikmeerkruiser ist immer erkennbar. Sie können sich immer auf uns verlassen, dass wir eine Motoryacht liefern, die genau Ihren Wünschen entspricht. Wir bieten den besten Service. Wir bieten eine klare Übersicht der Boote, die aus drei Basismodellen bestehen: Open Cockpit, die Aft Cabin und die Flybridge. Diese Modelle kontinuierlich weiterentwickelt. Wir sind immer auf der Suche nach Wegen, sie noch komfortabler und hochwertiger zu machen. Warum sollte man 20 verschiedene Modelle verkaufen, wenn nur ein paar wenige die besten sind ? Deshalb ist unsere Modelreihe so übersichtlich.

Fordern Sie uns heraus

Nichts ist unmöglich, keine Frage bleibt ohne Lösung.. Trotz bereits 550 Pikmeerkruisern, ist dennoch jeder neue Pikmeerkruiser eine neue Herausforderung für uns. Besuchen Sie uns einfach mal in der Werft und schauen Sie sich die Möglichkeiten an, die wir bieten. Lassen Sie sich inspirieren und fordern Sie uns heraus. Wir sind neugierig auf Ihre Ideen für Ihre perfekte Yacht .

 

Vereinbaren-sie-einen-termin

Oder anruf: +31(0)566-621719